16. Landkreis-Lauf
im Landkreis Amberg-Sulzbach
am 20. 5. 2000

runner.gif (918 Byte)

3. Streckenabschnitt: Seugast - Adlholz (7,2 km)

Verantwortlich: DJK Seugast und Freiwillige Feuerwehr Seugast
Wechsel: bei der Kirche in Seugast

Nach dem Wechsel laufen wir auf der Teerstraße weiter Richtung Vilseck. Nach ca. 100 m endet die Teerstraße und wir laufen nun auf einem betonierten Flurbereinigungsweg, der zunächst am Waldrand entlang verläuft, weiter. Bei km 0,5 zweigt nach links ein Weg ab, wir laufen aber geradeaus weiter, kommen gleich anschließend an einem Marterl und 50 m weiter an einem Jägersitz vorbei und laufen nach ca. 100 m auf diesem breiten Flurbereinigungsweg geradeaus in den Wald. Wir bleiben nun auf diesem breiten geschotterten Waldweg, bis wir bei km 1,7 auf eine Waldwegekreuzung stoßen, an der wir nach links abbiegen. Bei km 2,3 kommen wir wieder zu einer Wegekreuzung, wir laufen geradeaus weiter und bleiben auf dem breiten Waldweg, der nun eben bis abfallend verläuft. Bei km 2,8 stoßen wir auf einen anderen Waldweg (bei einem Jägersitz), in den wir nach rechts einbiegen und 100 m weiter kommen wir wieder zu einer Wegekreuzung, hier biegen wir nach links ab in einen leicht ansteigenden Waldweg. Bei km 3,1 laufen wir bei einer Waldwegekrezung geradeaus weiter und verlassen auf diesem Weg bei km 3,2 geradeaus den Wald. Bei km 3,4 zweigt bei einem Jägersitz nach links ein Weg ab, wir laufen aber geradeaus weiter auf dem Schotterweg, der zunächst noch am Waldrand entlang verläuft; ca. 200 m weiter führt dieser Weg ins Freie. Bei km 3,9 stoßen wir senkrecht auf die Straße Großschönbrunn-Vilseck, die wir geradeaus überqueren und wir laufen nun weiterhin auf einem breiten Feldweg weiter. Bei km 4,0 (Erfrischungsstation) kommen wir zu einer Wegekreuzung, an der wir geradeaus weiterlaufen und dieser Weg führt zunächst am Waldrand entlang; bei km 4,5 führt uns dieser Weg wieder geradeaus in den Wald. 200 m weiter stoßen wir senkrecht auf einen anderen Weg, in den wir nach rechts einbiegen. 50 m weiter zweigt schräg nach rechts ein Weg ab, wir laufen aber geradeaus weiter auf diesem breiten geschotterten Weg, der zunächst am Waldrand entlang und bei km 4,9 direkt geradeaus in den Wald führt. Bei km 5,1 (bei einem Anstieg) kommen wir wieder zu einer Wegekreuzung, hier laufen wir geradeaus weiter und verlassen 100 m weiter den Wald (Ende des Anstiegs). 100 m weiter kommen wir an einem Jägersitz vorbei und laufen gleich anschließend unter einer Hochspannungsleitung hindurch (jetzt ist die Ortschaft Ölhof in Sichtweite). Bei km 5,6 stoßen wir auf einen Weg, in den wir nach rechts einbiegen (auf der linken Seite ist die Ortschaft Ölhof). Bei km 5,8 kommen wir bei einem Haus zu einer Straßengabelung, hier biegen wir nach rechts ab und folgen dem Landkreis-Radrundwanderweg Nr. 2 und gleich anschließend biegen wir nach rechts ein in die Hauptstraße. Bei km 6,1 (bei einem Starkstrommast mit der Nr. 11) verlassen wir die Teerstraße und biegen nach links ab in einen breiten Feldweg und nach 200 m stoßen wir senkrecht auf einen Weg, in den wir nach rechts einbiegen. Wir laufen jetzt direkt auf die Ortschaft Adlholz zu; bei km 6,7 geht dieser Schotterweg kurz vor einem Transformatorhaus in eine geteerte Straße über, die direkt nach Adlholz hineinführt. Bei km 7,0 stoßen wir auf eine Vorfahrtsstraße, in die wir nach rechts einbiegen (wir befinden uns nun in der Ortsmitte von Adlholz) und laufen nun an der Kapelle vorbei. Bei der nächsten Weggabelung nehmen wir die linke Abzweigung und 100 m weiter überqueren wir die Hauptstraße und laufen nach schrägrechts in eine ansteigende Teerstraße und erreichen auf diesem Weg die Wechselstation nach 7,2 km vor dem letzten Wohnhaus. 

Zurück zur Etappenübersicht
Weitere Informationen zum Landkreislauf 2000

Weitere Lauf-Seiten
Homepage J. Bayer


Homepage: www.josef-bayer.de       eMail: mail@josef-bayer.de  
 Letztes Update: 08.03.2011