16. Landkreis-Lauf
im Landkreis Amberg-Sulzbach
am 20. 5. 2000

runner.gif (918 Byte)

2. Streckenabschnitt: Freihung - Seugast (4,2 km)

Verantwortlich: FC Freihung und Freiwillige Feuerwehr Freihung
Wechsel: beim Sportplatz des FC Freihung

Nach dem Wechsel laufen wir an der linken Seite des alten FC Sportheims vorbei und nach 100 m biegen wir nach links ab auf einen Feldweg, der zwischen zwei Weihern hindurchführt; am Ende der beiden Weiher laufen wir geradeaus weiter über einen Brückensteg und biegen gleich anschließend nach rechts ab und 20 m weiter biegen wir nach links ab und laufen zunächst am Waldrand entlang, bis wir bei km 0,6 in einen anderen Weg nach links einbiegen, der weiterhin am Waldrand entlang verläuft (Achtung immer auf dem Weg am Waldrand entlang bleiben und keine Abkürzungen über Privatgrund nehmen!). Bei km 0,8 führt dieser Weg in Richtung eines Anwesens und 100 m weiter biegen wir scharf nach rechts ab auf einen Wiesenweg, der 100 m weiter wieder am Waldrand entlang verläuft. Bei km 1,2 biegen wir nach links ab, laufen über einen Wiesenweg, der zu einem Brückensteg über die Vils führt. Danach laufen wir geradeaus vor bis zum Waldrand und laufen bei einer Wegegablung am Waldrand auf dem mittleren Weg weiter. 50 m weiter stoßen wir auf einen anderen Waldweg, in den wir links einbiegen (bei blauer Kennzahl 15 die auf der rechten Seite an einem Baum angebracht ist). Der nun folgende Weg ist immer mit einem dunkelblauen Kreuz auf weißem Grund an Bäumen gekennzeichnet. Bei km 1,7 liegt auf der linken Seite ein Weiher und anschließend führt der Weg wieder durch den Wald. 50 m vor der Staatsstraße biegen wir nach rechts ab und folgen der vorhin beschriebenen Markierung (dunkelblaues Kreuz auf weißem Grund). 100 m weiter stoßen wir auf einen anderen Waldweg, in den wir nach links einbiegen und stoßen 10 m weiter auf die Hauptstraße, in die wir zunächst nach rechts einbiegen und 20 m weiter biegen wir dann links ein in einen breiten Waldweg, der weiterhin diese Wegmarkierung trägt. 100 m weiter biegen wir bei km 2,4 nach links ab in einen Waldweg und folgen der schon beschriebenen Markierung (auf der rechten Seite ist ein umzäuntes Waldstück). Bei km 2,9 kommen wir zu einer Wegekreuzung, die wir geradeaus überqueren und wir laufen nun weiterhin auf dem wie vorhin markierten Weg. Bei km 3,1 kommen wir wieder zu einer Wegekreuzung, wir laufen wieder geradeaus drüber und folgen dem weiterhin in selber Weise markierten Weg. Bei km 3,3 (Erfrischungsstation) verlassen wir den Wald und biegen bei einem Marterl nach rechts ab in einen Flurbereinigungsweg. Auf diesem Schotterweg laufen wir zunächst am Waldrand entlang weiter und bevor dieser breite Weg in den Wald führt, biegen wir nach links ein in einen Feldweg, der am Waldrand entlang verläuft. Bei km 3,7 kommen wir an einem Jägersitz vorbei und laufen nun auf abfallender Strecke weiterhin am Waldrand entlang. Bei km 3,9 kommen wir an einem Wasserschutzgebiet-Schild vorbei und 100 m weiter führt dieser Weg durch ein kurzes Waldstück und 100 m weiter stoßen wir auf einen Weg, in den wir nach links einbiegen. Dieser Weg führt uns zur Wechselstation bei der Kirche in Seugast, die wir bei km 4,2 erreichen. 
Verantwortlich: FC Freihung und Freiwillige Feuerwehr Freihung
Wechsel: beim Sportplatz des FC Freihung

Nach dem Wechsel laufen wir an der linken Seite des alten FC Sportheims vorbei und nach 100 m biegen wir nach links ab auf einen Feldweg, der zwischen zwei Weihern hindurchführt; am Ende der beiden Weiher laufen wir geradeaus weiter über einen Brückensteg und biegen gleich anschließend nach rechts ab und 20 m weiter biegen wir nach links ab und laufen zunächst am Waldrand entlang, bis wir bei km 0,6 in einen anderen Weg nach links einbiegen, der weiterhin am Waldrand entlang verläuft (Achtung immer auf dem Weg am Waldrand entlang bleiben und keine Abkürzungen über Privatgrund nehmen!). Bei km 0,8 führt dieser Weg in Richtung eines Anwesens und 100 m weiter biegen wir scharf nach rechts ab auf einen Wiesenweg, der 100 m weiter wieder am Waldrand entlang verläuft. Bei km 1,2 biegen wir nach links ab, laufen über einen Wiesenweg, der zu einem Brückensteg über die Vils führt. Danach laufen wir geradeaus vor bis zum Waldrand und laufen bei einer Wegegablung am Waldrand auf dem mittleren Weg weiter. 50 m weiter stoßen wir auf einen anderen Waldweg, in den wir links einbiegen (bei blauer Kennzahl 15 die auf der rechten Seite an einem Baum angebracht ist). Der nun folgende Weg ist immer mit einem dunkelblauen Kreuz auf weißem Grund an Bäumen gekennzeichnet. Bei km 1,7 liegt auf der linken Seite ein Weiher und anschließend führt der Weg wieder durch den Wald. 50 m vor der Staatsstraße biegen wir nach rechts ab und folgen der vorhin beschriebenen Markierung (dunkelblaues Kreuz auf weißem Grund). 100 m weiter stoßen wir auf einen anderen Waldweg, in den wir nach links einbiegen und stoßen 10 m weiter auf die Hauptstraße, in die wir zunächst nach rechts einbiegen und 20 m weiter biegen wir dann links ein in einen breiten Waldweg, der weiterhin diese Wegmarkierung trägt. 100 m weiter biegen wir bei km 2,4 nach links ab in einen Waldweg und folgen der schon beschriebenen Markierung (auf der rechten Seite ist ein umzäuntes Waldstück). Bei km 2,9 kommen wir zu einer Wegekreuzung, die wir geradeaus überqueren und wir laufen nun weiterhin auf dem wie vorhin markierten Weg. Bei km 3,1 kommen wir wieder zu einer Wegekreuzung, wir laufen wieder geradeaus drüber und folgen dem weiterhin in selber Weise markierten Weg. Bei km 3,3 (Erfrischungsstation) verlassen wir den Wald und biegen bei einem Marterl nach rechts ab in einen Flurbereinigungsweg. Auf diesem Schotterweg laufen wir zunächst am Waldrand entlang weiter und bevor dieser breite Weg in den Wald führt, biegen wir nach links ein in einen Feldweg, der am Waldrand entlang verläuft. Bei km 3,7 kommen wir an einem Jägersitz vorbei und laufen nun auf abfallender Strecke weiterhin am Waldrand entlang. Bei km 3,9 kommen wir an einem Wasserschutzgebiet-Schild vorbei und 100 m weiter führt dieser Weg durch ein kurzes Waldstück und 100 m weiter stoßen wir auf einen Weg, in den wir nach links einbiegen. Dieser Weg führt uns zur Wechselstation bei der Kirche in Seugast, die wir bei km 4,2 erreichen.

Zurück zur Etappenübersicht
Weitere Informationen zum Landkreislauf 2000

Weitere Lauf-Seiten
Homepage J. Bayer


Homepage: www.josef-bayer.de       eMail: mail@josef-bayer.de  
 Letztes Update: 08.03.2011